Slim Fit Jeans

Ursprung

Die Slim-Fit Jeans ist eine Hose, die durch die Körperbetonung einen besonders sportlichen Eindruck verleiht. Es gibt in der Mode immer wieder Zeiten, in denen es modern ist besonders schlank zu sein, oder über eine große Beinfreiheit zu verfügen. Wer sich an die Rockstars der 70er Jahre erinnert hat unweigerliche stolzierende Ikonen in engen Jeans vor Augen. Heute ist das Tragen von Slim Fit Jeans wieder so modern, das Männer wie Frauen ihre Beine mit figurbetonenden Jeans in Szenen setzen. Im Unterschied zu den 70ern gibt es heute einen Elastan Anteil im Baumwollgewebe der Jeans, so dass es unnötig geworden ist sich auf den Boden zu legen um die Slim Fit Jeans anzuziehen. Die Elastizität des Stoffes gewährt gleichzeitig mehr Bewegungsfreiheit, was einen sportlichen Stil unterstreicht.

Merkmale

Der englische Ausdruck Slim Fit bedeutet wörtlich übersetzt soviel wie schlanker Schnitt, schmale Passform oder enger Sitz. Wie die Übersetzung schon andeutet, bezeichnet die Slim Fit Jeans als Sammelbegriff Beinkleider mit einem körpernahen und körperbetonten Schnitt. Slim Fit Jeans sind eng geschnitten, liegen am Gesäß, auf Höhe der Oberschenkel, am Bund und an den Unterschenkeln eng am Körper an, so dass die Jeans wie eine zweite Haut wird. Frauen und Männer tragen diesen Style mittlerweile gleichermaßen. Modische Varianten des Überbegriffs der Slim Fit Jeans sind:

  • Jeggings
  • Skinny Jeans
  • Röhrenjeans

Welcher Figur passen Slim Fit Jeans?

Große sowie schlanke Männer und Frauen sind hier definitiv die Zielgruppe, da gerade lange Beine in einer engen Slim Fit Jeans besonders gut aussehen aus. Da der Fokus auf die untere Körperhälfte mit Übergang gelegt wird, sollten die Oberschenkel nicht zu kräftig sein und der Bauch nicht zu den Problemzonen zählen.

So funktioniert der Slim Fit Look

Grundsätzlich gilt die Wahl der richtigen Hosengröße als wichtigstes Kriterium. Eine Slim Fit Jeans sieht am Träger leider nur gut aus, wenn sie weder zu locker sitzt, noch auffallend einschneidet und Ringe wirft. Wenn der Träger nicht von Natur aus über wenige Problemzonen verfügt, kann modisch nachgeholfen werden. Um dem unschönen “Muffin-Effekt” vorzubeugen kann die Damenwelt kaschierende Ober- oder Unterteile für die Problemzonen tragen, wie Oberteilen mit Schößchen oder Shapewear für eine optimierte Silhouette.

Slim Fit Jeans kombinieren

Für die Verlängerung und Betonung der Silhouette kann bei den Damen Schuhe mit Absatz getragen werden, was optisch verlängert. Für den sportlichen Look bei Damen oder Herren empfiehlt sich flaches Schuhwerk. Entsprechend gilt für enganliegende Oberteile der Verlängerungseffekt, sowie für etwas weitläufigere Schnitte die Betonung der Lässigkeit.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.